Drucken

Beschreibung

Beschreibung

Beschreibung

Öl und Wasser lassen sich nicht mischen. Das ist ein Naturgesetz. Um nun eine Emulsion zur Hautpflege herzustellen, benötigte man immer einen Emulgator. Damit werden aber die hochwertigen Inhaltsstoffe der Öle angegriffen, um nicht zu sagen, zerstört.

Mit Seccu, the Showerhead wird Öl und Wasser in hohe Verwirbelung versetzt und das Ölmolekühl, legt sich um das Wassermolekühl. Es entsteht sozusagen „fettiges Wasser“. Die Haut ist in der Lage, dieses „fettige Wasser“ auch Dispersion genannt, regelrecht aufzusaugen. Sich mit Öl bereits in der Dusche einzuschmieren ist sinnlos, weil, wie gesagt, Öl immer auf Wasser schwimmt.

 

Die Haut kann Öle nicht aufnehmen. Öl schwimmt immer auf Wasser. Und unsere Haut ist immer feucht, weil wir ständig schwitzen, um uns zu kühlen. Deshalb sind auch alle Pflegelotionen und Pflegecremes, Emulsionen. Allerdings gibt es hier ein Problem: Öl und Wasser können es nicht miteinander und  trennen sich immer wieder. Das ist ein Naturgesetz. Hier  setzt die Kosmetik-industrie einen chemischen Trick ein, sogenannte Tenside, z.B. PEG.

Tenside sind aber nicht ganz unproblematisch. Sie haben eine begrenzte Haltbarkeit und müssen deshalb stabilisiert werden. Ein weiterer Nachteil ist, dass damit körpereigene Fette  aus der Haut ausgespült werden können. Tenside sind Fettlöser.  Die Folge ist, dass unsere Haut immer trockener wird und immer mehr Emulsion braucht, um diesem Phänomen entgegenzuwirken.

 

Unser Leitungswasser, ist für unsere Haut ein weiteres Problem. Es ist“ totes“ Wasser.Unser Trinkwasser wird aus Oberflächen-, Regen, und Grundwasser gewonnen. Dieses gute Wasser wird, um in unsere Haushalte zu kommen, in Leitungen gepresst.Dort verliert es seine Qualität. Man spricht von „totem“ Wasser. Nur Wasser, welches ständig verwirbelt wird, ist gutes Wasser. Der Antroposophe Rudolf Steiner hatte herausgefunden, dass die ständige Verwirbelung unser Wasser am Leben hält.

 

Ein Beispiel.

 

Stecken Sie Ihre Füße in eine Schüssel mit reinem Leitungswasser und trocknen sie sie danach nicht ab. Am anderen Tag bemerken sie, dass im Zehenzwischenraum, Risse entstanden sind.

Läuft man durch einen Bach, ohne die Füße abzutrocknen, passiert nichts. Es ist dasselbe, aber lebendiges Wasser.

Befragt man Wissenschaftler nach Wasser, bekommt man als Antwort: Hmm Ja, eigentlich. Keiner kann einem eine erschöpfende Auskunft geben.

Fakt ist, dass Leitungswasser verkalkt, Wasser hingegen, welches verwirbelt wird, eben nicht.Läuft Wasser über 7 Stein, ist es wieder rein!

 

Wasser aus Seccu, the Showerhead ist widerbelebtes Wasser. Dadurch verkalt es auch nicht. Kalkhaltiges Wasser entzieht der Haut Feuchtigkeit. Sie wird immer trockener.

Lassen Sie Ihr Wasser über Seccu, the Showerhead in die Badewanne laufen. Klicken Sie das Öl Ihrer Wahl in den Seccu. Eine Kartusche reicht meistens aus. Wenn Sie das Ölbad intensiver wünschen, nehmen Sie auch mal zwei..

Desweiteren wird das Ölbad erst dann hergestellt, wenn es gebraucht wird. Es steht nicht monatelang im Regal. Sie lieben es entspannt in der Badewanne zu liegen, um den Tag zu benden? 

Genießen Sie ein Ölbad der ganz besonderen Klasse.